Das Haus steht auf einem ca. 1400 qm großen Grundstück und ist bis auf den kleinen Vorgarten zur Straßenseite hin komplett umzäunt. Wir haben uns für einen 1,80 m hohen Wildzaun entschieden. Er grenzt die Sicht auf die Umgebung nicht ein und hält auch einem aus der Bahn geworfenen Dobermann stand, der die Kurve nicht mehr richtig gekriegt hat.

Als wir das Haus gekauft haben, bestand das hintere Grundstück aus einem dicht bewachsenen Tannenwald. Uns war gleich klar - der muss weg. Also haben wir in mühevoller Arbeit 46 Tannen gefällt, entastet und zersägt. Die übriggebliebenen Stumpen haben wir bis auf wenige ausgegraben, einige stehen aber noch, wie auf den Fotos zu sehen ist. 

Mittlerweile erobert die Natur den ehemals kahlen Waldboden zurück und lässt Gras und leider auch das Unkraut sprießen. Der hintere Teil des Gartens ist naturbelassen und soll es bis auf gelegentliches Absensen des Wildwuchses auch bleiben.

Warum schreiben wir das alles hier? Nun, wer bei uns seine Ferien verbringen möchte sollte sich im Klaren darüber sein, dass er bei uns keinen "Englischen Rasen" vorfindet. Und wer, wie wir, acht Rüden sein Eigen nennt, weiss aus Erfahrung, dass auch das härteste Gänseblümchen der stetigen Urinbestrahlung nichts entgegen zu setzen hat. Auch Freunde von Japanischen Ziergärten, blühenden Blumenmeeren oder geschmackvoll arrangierten Steingärten, werden bei uns keine Freude haben.
Unser Grundstück ist für Hunde ausgelegt, die sonst keine Möglichkeit haben, mal ohne Leine einfach nur Hund sein zu können. Bei uns dürfen die Fellnasen alles machen was sie glücklich macht. Sie dürfen ihre kleinen und grossen Geschäftchen überall im Garten erledigen, solange Herrchen/Frauchen anschliessend die Tretminen entsorgen (Kotschaufeln sind vor Ort). Sie dürfen buddeln, sich wälzen, rennen und bellen. Der nächste Nachbar wohnt ca. 250 m entfernt (Bauernhof) und keiner stört sich an fröhlichen Hunden und lachenden Kindern.

Die kleine Rasenfläche im Hof und der Vorgarten wird allerdings regelmäßig gemäht, da kann man dann auch mal seinen Gartenstuhl aufstellen.

Der Vorbesitzer war ein Jägersmann, daher befindet sich auch noch ein großer Hundezwinger auf dem Grundstück neben dem Carport. Wir wollen natürlich nicht, dass sie Ihre Hunde dort einsperren, die Vierbeiner dürfen natürlich alle mit ins Haus. Nur für den Fall, dass ein Gasthund die unschöne Angewohnheit hat, die Möbel zu schreddern oder das Haus als Hundeklo zu missbrauchen, wenn Frauchen und Herrchen mal kurz ohne ihn  einkaufen fahren, ist der ca. 12 qm große Zwinger mit großer Hundehütte eine Alternative zur temporären Unterbringung.

Das Haus liegt inmitten von Weiden und Feldern an einer kleinen Landstraße, wie auf den Bildern unten zu sehen.
Wie in vielen ländlichen Bereichen Niedersachsens gibt es dort keine Bürgersteige. Man muss, wenn man mit dem Hund direkt ab Haus Gassi gehen möchte, mehrere 100 Meter weit an der nur mäßig befahrenen Straße entlang laufen.
Alternativ halt den Hund/die Hunde ins Auto packen und nur wenige Minuten fahren, um wundervolle, verkehrsarme/-freie Gassigebiete zu entdecken.
 

 

 

 

Blick aus der Hintertür auf den Innenhof. Hier können die Hunde in der Sonne liegen oder unsere kleinen Gäste mit Bobbycar oder Roller herumflitzen. Im Hintergrund sind noch die Tannen zu sehen.

  

Links neben dem Carport befindet sich der Zwinger.

 

 

 

Der Hintereingang mit überdachter Terrasse, auf ca. 14 qm kann man hier mit 6 Personen gemütlich vor Wind und Wetter geschützt sitzen.

Da unser Häuschen ein Nichtraucherhaus ist, bietet sich die überdachte Terrasse natürlich auch geradezu als "Raucherlounge" an.

 

 

Blick von der Grundstücksgrenze auf die Rückseite des Hauses. Alle Bäume wurden gefällt - bis auf einen. Wir nennen ihn "Urinella" und er soll den Rüden eine Pinkelhilfe sein.

 

 

 

 

 

 

Noch ein Blick über das entwaldete Gelände. Hier können sich die Hunde so richtig austoben, sie dürfen hier buddeln, rennen, bellen und Stöckchen zerknuspern so viel sie wollen.

Und Wühlmäuse eliminieren! 

Mittlerweile sieht die karge Landschaft wesentlich grüner aus, dort wächst allerdings kein Golfrasen!

 

 

 

Zur sportlichen Betätigung von Hund und Herrchen gibts jetzt endlich auch einen kleinen Agility-Parcours, die Geräte werden einfach in den Boden gesteckt, der Verlauf kann variiert werden.

Momentan sind es zwei Abwurfhürden, Ring und Slalom.  

 

 

 

Die Schaukel für Kinder ist inzwischen fertig gestellt, aus gegebenem Anlass möchten wir darum bitten, die Brettschaukel nach oben zu hängen, falls Ihre Hunde diese als Spielzeug oder Kauknochen benutzen möchten... 

Und einen Pool für die Hunde gibts inzwischen auch...

Außenrum hatten wir anfangs Rasenteppich, damit die Hunde nicht sofort Matschpfoten bekommen. Da einige Hunde aber den Teppich gefetzt haben, haben wir jetzt eine Holzterrasse drumherum gebaut. Der Pool ist 150 x 120 cm groß und ca. 50 cm tief, an einer "Ecke" ist eine Stufe zum praktischen Ein- und Ausstieg. Leider geht keiner unserer Hunde ins Wasser, die sind alle wasserscheu!
 

 

Kurz nach dem Einbau des Hundepools...

Und weil die Hunde wasserscheu sind, muss Herrchen den Pool testen...

 

Für unsere kleinen Gäste steht eine Auswahl an Kinderfahrzeugen bereit, es sind u.a. vorhanden ein Bobbycar, ein Trettraktor, Dreirad, Laufrad, Roller, Fahrräder... der gepflasterte Hof bietet eine schöne "Rennstrecke" für kleine Flitzer.

Für die Erwachsenen sind auch Fahrräder zur beliebigen Nutzung vor Ort. Es sind nicht die allerneuesten Modelle und auch nicht alle im Bestzustand, aber sie genügen ihrem Zweck. Ebenfalls vorhanden ist eine "Springer"  - Hundehalterungen fürs Fahrrad, eine Transporttasche fürs den Gepäckträger für Kleinhunde, sowie Fahrrad-Kindersitze. Nur Fahrradhelme sollten Sie mitbringen.

 

 

 

Außerdem ist für unsere kleinen Gäste eine Sand- und Wassermuschel vorhanden, ebenso etwas Sandspielzeug für Kinder, ein Ballfangspiel, Straßenmalkreide zum verschönern der grauen Pflastersteine und für die Älteren ein Dartspiel ...

Hier noch einige Impressionen des Hauses und des Grundstücks.

Hier mal ein Beispiel von wunderschönen Gassimöglichkeiten, nur 3 PKW-Minuten vom Haus Wachhund entfernt: Man kann wunderbar am Hadelner Kanal längs laufen, es läuft ein herrlicher Fußweg zu beiden Seiten, so dass man einen schönen Rundweg hat. Einfach ab Haus links der Straße Mislag (abknickende Vorfahrt) folgen, die in die Straße Norderende übergeht bis es nicht mehr geradeaus weitergeht. Dann befindet man sich schon an der Kanalbrücke. Hier kann man parken und dann geht´s los:


In der Nähe der Brücke kann man parken. Am besten man fährt rechts und direkt wieder links, dort ist ein kleiner Friseursalon mit Parkplätzen davor.
Und jetzt ein paar Impressionen des wunderschönen Kanalweges:






Mittendrin findet man dieses wunderhübsche Fleckchen, mit Bank und Tisch sowie einem wunderbaren Hundebadeteich, denn im Kanal fahren im Sommer Boote. Hier kann man wunderbar die Seele baumeln und die Hunde schwimmen, sich den Wind um die Nase wehen lassen und den Booten auf dem Kanal zusehen.
Der Weg ist übrigens nicht sehr stark frequentiert.




 


powered by Beepworld